Endlich war es gestern für die 1. Herrenmannschaft soweit - DMS!

Nach langer Vorbereitung konnten die Jungs endlich zeigen, dass sie im Training gut gearbeitete hatten und die Langstrecken-Schwimmer beweisen, dass sich das Sondertraining bei Bärbel Felgenträger bezahlt gemacht hatte. Die 1. Herrenmannschaft bestand in diesem Jahr aus ganz jungen und ganz alten Hasen. So war der jüngste Schwimmer 13, der älteste 36 Jahre alt. Zusammen erreichten sie 12 persönliche Bestzeiten, 14 Saisonbestzeiten und 9792 Punkte. 

 

Zwar sind dies nicht so viele Punkte wie im letzten Jahr, doch mit zwei Schwimmern im Ausland und der etwas verjüngten Mannschaft ist dies völlig verständlich. Gerade die auch die Leistungen der jüngeren Schwimmer sind deshlab besonders hervorzuheben. So zeigte der kurzfristig für die 1500m eingesetzte Daniel Naporowski eine tolle Bestzeit mit 20:28,94 min. und auch Emre Demirdas unterstützte die alten Hasen sehr gut mit einer tollen 2.36,00 über 200m Schmetterling.

 

Viel schöner noch als gute Zeiten und dass niemand disqualifiziert wurde, ist aber wohl, dass in der Mannschaft trotz des großen Altersunterschieds ein guter Zusammenhalt herrschte. Zusammen mit den Nevigeser Schwimmern sorgten die ASVer, leider im Gegensatz zu vielen anderen Teams, für Stimmung in der Wettkampfhalle. Auch in diesem Jahr trugen die DMS-Shirts dazu bei den Zusammenhalt auch optisch zu verdeutlichen.

Wie genau das Gesamtergebnis aussieht ist noch nicht klar, doch feststeht, dass alle wie immer ihr Besetes gegeben haben. Der Rest wird wie immer abzuwarten sein. Und nach der DMS ist wie immer vor der DMS. Denn auch im nächsten Jahr wollen die jungen und alten Männer wieder gegen die bekannten Teams antreten. Also heißt es wieder: Ab ins Wasser und fürs nächste Jahr trainieren!

Der Dank gilt wie immer den Kampfrichtern Regina Potthast, Mike Prinz und Cengiz Demirdas!

 

Detlef Besenbruch, Julia Fischer

 

Termine ...

Keine Termine
JSN Teki template designed by JoomlaShine.com