Die Vorstandsarbeit, oder wie man eine (Schwimm) Abteilung leitet.

Was genau macht eigentlich ein Abteilungsleiter? Dies ist eine sehr gute Frage! Und nach in zwischen fünf Jahren, kann ich es immer noch nicht genau beantworten. Ich glaube man kann es am besten mit „Mädchen für alles“ beschreiben. Ich fungiere als erster Ansprechpartner für unser Präsidium, die Verbände, die Stadt und vielen anderen. Auch für den reibungslosen Ablauf in der Abteilung bin ich mit verantwortlich. Dies schaffe ich aber nur, da es im Vorstand noch weitere Personen gibt die in jedem Bereich eine hervorragende Arbeit leisten.

Gerade seit der Corona-Pandemie werden wir fast wöchentlich vor neue Herausforderungen gestellt, welche wir aber bis jetzt zusammen gemeistert haben.

Im Vorstand versuchen wir uns in einem sechs bis acht wöchentlichen Rhythmus zu treffen, um viele Punkte gemeinsam zu besprechen, Lösungen für Probleme zu finden, sowie Neuerungen und Änderungen für die Abteilung zu beschließen. Dabei bringt sich jeder aus dem Vorstand voll mit ein, egal ob es seinen Bereich berührt oder nicht.

Natürlich macht keiner von uns nur in dem oben genannten Rhythmus etwas für unsere Abteilung. Ich kann hier nur aus meiner Sicht sprechen; Ich mache fast täglich irgendetwas für den Verein. Es fängt damit an, dass mich in der Regel mindestens eine Mail pro Tag für die Abteilung erreicht. Ebenso tausche ich mich mit den jeweiligen Bereichen (Leistungs- Breitensport, Kurse und Finanzen), mal mehr mal minder, regelmäßig aus. Sei es durch eine kurze Mail, über eine Neuerung, bis hin zu einem Telefonat von bis zu einer Stunde.

Zusätzlich zu der Arbeit in der Abteilung, steht auch ein regelmäßiges Treffen im Vereinsrat auf dem Kalender. Dabei treffen sich Vertreter/innen aller Abteilungen mit dem Präsidium. In diesem Gremium werden nicht nur Punkte aus den jeweiligen Abteilungen besprochen, sondern auch Themen, die den gesamten Verein betreffen. Dabei tauschen wir uns aus, um unseren Verein weiter vorantreiben zu können. Ich muss gestehen, es ist nicht immer leicht, da man hin und wieder unterschiedlicher Meinung ist, aber auch wenn es schon mal zu etwas größeren Diskussionen kommt, haben wir bis jetzt immer eine gute Lösung gefunden.

Nun bin ich seit über 18 Jahren im Vorstand der Schwimmabteilung tätig und seit 37,5 Jahren Mitglied im ASV Wuppertal. Ich kann sagen, dass ich schon die einen oder anderen Höhen und Tiefen mitgemacht habe, sei es als aktiver Wettkampfschwimmer oder Mitglied des Vorstandes. Aber wir haben zusammen bis jetzt alles, was wir uns vorgenommen haben, hinbekommen

Auf diesem Wege möchte ich mich, nicht nur bei den ehemaligen Mitgliedern des Vorstandes ,  sondern auch bei den aktuellen Vorstandsmitgliedern bedanken , also einfach mal DANKE.

Auf die nächsten Jahre im Verein und der Schwimmabteilung, dass wir uns alle bald wieder in den gewohnten Umgebungen sehen, zusammen Sport treiben, lachen und Spaß haben können.

Bis dahin, bleibt weiter ALLE Gesund.

Euer

Basti

Termine ...

Keine Termine
JSN Teki template designed by JoomlaShine.com